Startseite
Über uns
Mitglied werden
Termine
Mannschaften
Bildergalerie
Highlights
Pressearchiv
Gästebuch
Nur Mitglieder


Auf den folgenden Seiten können Sie sich bestens über unseren TCR informieren !!

                                        Der TCR bedankt sich bei allen Sponsoren.


Mit fünf Siegen und zwei leider unglücklichen Niederlagen wurde das Team um Mannschaftsführer Daniel Hamburger Vizemeister in einer 8er-Gruppe. Hatte man dem Meister TC Froschhausen noch klar mit 4:2 besiegt, verlor man am Ende unnötig gegen den Tabellenletzten und Absteiger GW Biebergemünd mit dem gleichen Ergebnis. Fast der gesamte Kader bleibt jedoch für die nächste Saison beisammen, lediglich Leander Iven, der leider nicht auf dem Bild zu sehen ist, scheidet altersbedingt aus. Einen Zusatzbonus konnten die jungen Spieler allerdings einheimsen: Dank der Firma Lieferbau waren sie die bestgekleidete Mannschaft.


Auch wenn es schon etwas länger her ist, sollen unsere Senioren doch auch zu ihrem Recht kommen. Schließlich waren sie sogar die ersten, die in diesem Jahr ihre Meisterschaft feiern konnten und dies mit Teamchef Dieter Krause auch ausgiebig taten. Die glatteren Siege über die anderen Mannschaften waren ausschlaggebend, dass die punktgleichen Senioren vom TC Langenselbold, gegen die nur ein Remis erreicht wurde, am Ende auf den zweiten Platz verwiesen werden konnten.    Glückwunsch!

      


Nach holprigem Start gab es dann glatte Siege, sodass es am letzten Spieltag zu einem echten Showdown beim Mitaspiranten TC Mühlheim kam. Routinier Ulf Postberg musste nach knapp verlorenem ersten Durchgang alles geben, um mit 6:4 im dritten Satz den Punkt zum 2:2-Ausgleich zu holen – die Doppel mussten entscheiden. Während Jens Brede und Ulf Postberg sich letztendlich im Match-Tiebreak geschlagen geben mussten, erwiesen sich Benjamin Jesgarz und Nico Haas als zuverlässige Punktgaranten und sicherten das 3:3-Remis, das unserem Team zum Aufstieg in die Gruppenliga reichte. – Glückwunsch!

              


Seit 2011 bietet der Hessische Tennis-Verband für Mädchen und Jungen der Grundschulklassen 1 bis 4 einen Wettbewerb an – die Tennis-Talentiade. In Anlehnung an die U8-Wettkämpfe der Vereine geht es dabei um die Aneignung vielseitiger, koordinativer Bewegungsformen beim „Fächerlauf“, „Dreisprung“, „Balltransport“ und dem „Ballwurf“ sowie Tennis-Matches im Kleinfeld. Zum ersten Mal führte nun der Tennisclub Roßdorf seinem langjährigen Kooperationspartner, der Brückenschule, einen solchen Wettbewerb durch. Vier 4er-Teams der 1. und 2. Klassen sowie vier 4er-Teams der 3. und 4. Klassen spielten dabei die Rangfolge aus, indem in der zweiten Runde die Sieger, bzw. Verlierer des ersten Matches gegeneinander antraten. Da gab es natürlich viel Gewusel und nur mit Hilfe der betreuenden Lehrerin Petra Kunzendorf und vierer Senioren und Seniorinnen aus dem Verein konnte unser Clubtrainer die Veranstaltung bewältigen. Der HTV hatte T-Shirts, Urkunden und Medaillen für alle bereitgestellt und dementsprechend gingen auch alle zufrieden nach Hause.
Mehr Bilder gibt es unter „Bildergalerie“ >>>„2016“ >>> „Talentiade Brückenschule“


Direkt zum Beginn der Sommerferien wurde im TCR noch einmal richtig abgefeiert. Die Roßdorfer Feierbiester konnten zu den Klängen des gut aufgelegten Discjockeys Robert ihre gute Laune bestens ausleben. Fußball-Tennis, Musik hören, Tanzen und/oder einfaches Abhängen waren angesagt. Natürlich sorgten auch die selbst gemixten Cocktails dafür, dass die Stimmung nicht abebbte und die letzten wie üblich erst im Morgengrauen den Weg nach Hause fanden…
Mehr Bilder gibt es unter „Bildergalerie“ >>>„2016“ >>> „Beachparty 2016“


Nun war zum Abschluss unseres Angebotes „Kinder auf den Tennisplatz“ auch noch die Roßdorfer Kindertagesstätte „Sternenland“ zum Schnuppern auf unserer Anlage. Die Betreuerinnen Conny und Isibela übergaben acht ihrer Vorschulklässler in die Obhut unseres Clubtrainers Claus, der sie mit auf die Reise in seine Tenniswelt nahm. Mit viel Bewegung und abwechslungsreichen Übungen zum Umgang mit dem Ball wurde die Zeit bis zum Frühstück gefüllt, bevor es danach mit den Schlägern zur Sache ging. Das machte so viel Spaß, dass sogar die Erzieherinnen zum Schläger griffen und Tennis einmal ausprobierten. Mit Angeboten zu einer Fortsetzung der begonnenen Karriere trat der Nachwuchs schließlich den Heimweg an.


Top